ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Zur ZVAB Startseite

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

Veranstaltungstipp: Welttag des Buches im Antiquariat Schusterjunge

von ZVAB

Wer am Welttag des Buches (kommender Donnerstag, 23. April) in der Nähe von Wismar ist, sollte einen Abstecher in die ABC-Straße (!) und zum Antiquariat Schusterjunge machen.

Zu sehen und hören gibt es dort Wolfgang Müller, Gründungsmitglied der Punkband Die Tödliche Doris, der aus seinem aktuellen Buch Subkultur Westberlin 1979-1989 lesen wird.

Ort: Antiquariat Schusterjunge, ABC-Straße 4, Wismar
Zeit: 16.30 Uhr und 20 Uhr

Schusterjunge-Plakat

 

20. April 2015

Weltweite Premiere: Antiquarische Bücher beim Welttag des Buches

von ZVAB

Duell-Fechten

 
Der 23. April ist für alle Bücherwürmer ein besonderer Tag: denn am UNESCO-Welttag des Buches und des Urheberrechts wird seit 1996 weltweit die Liebe zum Buch gefeiert. In diesem Jahr mit einer Premiere, denn 2015 nimmt erstmals die ILAB – International League of Antiquarian Booksellers mit einer Aktion an den Feierlichkeiten teil.

Ob in Sydney, in Tokio, Kapstadt, München, Moskau, New York oder London: in der ganzen Welt werden Antiquariate am 23. April “Pop-Up-Book-Fairs” veranstalten. Dem Vorbild von “Pop-Up-Stores” folgend, sollen diese Messen nur sehr temporär stattfinden und das noch dazu an Orten, an denen sie erstmal überraschen: an Bahnhöfen, auf Schiffen, in Museen, auf Dachterrassen und auf Hochhäusern.

„Bücher können Leben ändern!“
An allen Standorten der Aktion werden Spenden für das Leseförderungsprojekt der UNESCO im Südsudan gesammelt. Für eine Spende von 3 US-Dollar erhält ein Kind im Südsudan ein Buch, für 15 Dollar gehen 12 Schulbücher an eine Schulklasse und für 500 gespendete Dollar erhält eine Gemeinde eine Sammlung von 45 Schulbüchern.

Wo findet ein Pop-Up-Book-Fair in Ihrer Nähe statt? Nicht nur Antiquariate in Großstädten beiteiligen sich an der Aktion: in Königstein in der Nähe von Frankfurt am Main lädt das Auktionshaus Reiss & Sohn zu einer Buch-Soiree ein, im schwedischen Lund ließ sich der Antiquar Pierre Dethorey zu einer Messe ausschließlich mit Pop-up-Büchern inspirieren und auch im italienischen Lucca in der Toskana wird man am Welttag des Buches kreativ.

Auf der Seite der ILAB können Sie sich über die verschiedenen regionalen Standorte der Messen informieren. Für alle Buchliebhaber, die am 23. April nicht unterwegs sein können, wird das ZVAB einige Impressionen einfangen.

9. April 2015

Mein Beitrag zum Welttag des Buches 2012

von jennifer
Stolz und Vorurteil von Jane Austen

Als ich Anfang des Jahres von der Aktion “Lesefreunde” hörte, war ich sofort begeistert. 33.333 Lese-Fans sollten dabei jeweils 30 Bücher zum Weiterverschenken bekommen. An Menschen, die selten, oder gar nicht lesen. Kurz entschlossen habe ich mich angemeldet um auch zu einer Buchschenkerin zu werden. Unter 25 Titeln musste ich denjenigen auswählen, den ich verschenken wollte. Keine ganz einfache Aufgabe. Mit welchem Titel macht man am ehesten den Beschenkten eine Freude und regt sie dazu an, öfter zu lesen? Am Ende entschied ich mich für Stolz und Vorurteil von Jane Austen. Unter anderem deshalb, weil ich selbst das Buch gelesen habe und so wusste, was ich an andere Menschen verschenke. (Weiterlesen …)

20. April 2012

Welttag des Buches – 2010

von zvab

Der Welttag des Buches, der seit einigen Jahren auch in Deutschland gefeiert wird, geht auf eine katalanische Tradition zurück. In der Region rund um Barcelona werden am sogenannten Georgstag (dem Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi) Bücher und Blumen verschenkt – Blumen für die Frauen, Bücher für die Männer. Die katalanische Hauptstadt verwandelt sich an diesem Tag in ein Meer aus Bücher- und Blumenständen und es werden allerorts Lese- und Bücherfeste veranstaltet.

(Weiterlesen …)

19. April 2010

Welttag des Buches

von zvab

Wer oder was könnte die Geschichte des Buches besser darstellen als ein Buch selbst? Anlässlich des heutigen Welttag des Buches möchten wir Ihnen das Das Buch vom Buch vorstellen. Der (ge-)wichtige Band stellt auf sehr anschauliche Art und Weise die Geschichte des Mediums von den ersten Schriftzeichen bis hin zu Digitalisierungsprojekten dar. Bereits die erste Auflage bietet Interessantes und Wissenwertes in Hülle und Fülle – nicht nur für Bibliophile. In der zweiten, vollständig überarbeiteten Fassung von Marion Janzin und Joachim Güntner machen farbenprächtige Illustrationen die Entdeckungsreise durch 5000 Jahre Buchgeschichte zu einem echtem echten Erlebnis.

Unser Fazit: Wer Bücher liebt, sollte dieses unbedingt besitzen! (Weiterlesen …)

23. April 2007

Welttag des Buches – 2006

von zvab
Weltag des Buches

Der Welttag des Buches, der seit einigen Jahren auch in Deutschland gefeiert wird, geht auf eine katalanische Tradition zurück. In der Region rund um Barcelona werden am sogenannten Georgstag (dem Namenstag des Volksheiligen Sant Jordi) Bücher und Blumen verschenkt – Blumen für die Frauen, Bücher für die Männer. Die katalanische Hauptstadt verwandelt sich an diesem Tag in ein Meer aus Bücher- und Blumenständen und es werden allerorts Lese- und Bücherfeste veranstaltet.

(Weiterlesen …)

22. April 2006