ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Zur ZVAB Startseite

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

ZVABlog durchsuchen

Neuste Kommentare:

  • Malka Pollak: Vielen Dank für den netten Gruss Malka Pollak
  • Dr. Helga Barb: interessant! Gruß an das Antiquariat Pollak, bei dem ich früher in Köln auf der Messe oft fündig...
  • Elisabeth: Und heute? Terézia Mora in “Das Ungeheuer”, S. 285 “(Marie von Ebner-Eschenbach ist eine...
  • Michael Solder: Herzliche Einladung natürlich auch zu paralell stattfindenden Antiquaria in Ludwigsburg (20 Min....
  • B. Schönfisch: Ich besitze Goethes sämtliche Werke von Band 1-44 / Druck v. Mar Hesse u. Becker in Leipzig ....

Kai aus der Kiste

von LesArtige
Wolf Durian - Kai aus der Kiste

Kais Geschichte spielt im Berlin der 20er Jahre. Seine Familie ist sehr arm, denn ist ist die Zeit der großen Inflation in Deutschland. Am liebsten verbringt der Junge seine Zeit mit seiner Bande „Die schwarze Hand“ auf der Straße. Eines Tages erfährt er von einem Freund, der in einem großen, teuren Hotel arbeitet, dass ein Hotelgast, der Amerikaner Mr Mac Allen, einen „Reklamekönig“ sucht, also jemanden, der besonders gute Werbung machen kann. Dieser „Reklamekönig“ soll die Schokolade in Deutschland vermarkten, die Mr Mac Allen herstellt.

Kai sieht seine große Chance gekommen: Mit einem Trick schmuggelt er sich in das Hotelzimmer des reichen Amerikaners, um sich für den Job zu bewerben. Mr Mac Allen findet gefallen an dem frechen Jungen – doch es gibt einen starken Konkurrenten, den Werbefachmann Alexander Kubalki. Auch dieser will unbedingt Reklamekönig werden. Weil er sich nicht für einen von beiden entscheiden kann, stellt Mr Mac Allen den Konkurrenten eine Aufgabe: Sie müssen innerhalb von drei Tagen Werbung für eine Schokolade machen. Wer dabei am erfolgreichsten ist, bekommt den Titel und darf auch die Werbung für die Schokolade aus Amerika machen. Herr Kubalki ist fest entschlossen, zu gewinnen. Doch Kai hat gemeinsam mit seiner Bande einige raffinierte Ideen. Bei deren Umsetzung werden sie allerdings mehr als einmal von den Kriminalbeamten Schleicher und Krummblick gestört, die schon seit geraumer Zeit hinter der Bande her sind…Wird Kai es schaffen, die Wette trotzdem zu gewinnen?

Ich empfehle dieses Buch, weil es sehr lustig und spannend geschrieben ist. Und das, obwohl das Buch bereits vor 85 Jahren veröffentlicht wurde! Ein echter Klassiker also, den man unbedingt kennenlernen sollte!

Wolf Durian, Kai aus der Kiste
Erika Klopp Verlag, ab 8 Jahren
28. Juni 2010

Stichwörter:

, , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>