ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Die schönsten bedrohten Wörter – Oh holder Augenstern – oh blümeranter Schlüpfer

von zvab

Nach dem Aufruf zur Wahl des schönsten Anfangssatzes der deutschen Literatur wurden nun zunächst die zehn schönsten bedrohten deutschen Wörter gewählt. Sieger ist das “Kleinod”, dicht gefolgt vom “Dreikäsehoch” und dem wundervoll altmodischen “blümerant”. Die Top Ten finden Sie illustriert hier.

Wir finden, dass man die Liste erweitern sollte! ZVABintern wurde der Ruf laut, auch Wörter wie “Heißsporn”, “Liebschaft”, “Lümmel”, “Rabauke” oder “unsäglich” auf die Liste bedrohter Wörter zu setzen.

Ist Ihr Lieblingswort nicht dabei? Hier im ZVABlog findet es einen würdigen und geschützen Platz! Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.
Ihr ZVAB Team

12. June 2007

Stichwörter:

, , ,

8 Kommentare

  1. Dirk schrieb am June 22, 2007:

    Wurstbrise

  2. nichtidentisches schrieb am June 27, 2007:

    Das Ansinnen widerstrebt dem poetischen Geist. War Poesie doch einst gedacht, das schöne, seltene Wort zu suchen und zu wahren, wird hier mit sammlerischem Drang wider den Stachel gelöckt. Keines der Worte deucht mir übrigens besonders ausgefallen, man wird ein jedes täglich in der Zeitung sehen.

  3. Ilka Lohmann schrieb am June 29, 2007:

    So viele Wörter gilt es dem Vergessen zu entreißen. Wenn cih auch nur einen kleinen Beitrag zu leisten vermag, so sei es dieser:

    DRANGSAL

  4. Aja schrieb am July 6, 2007:

    Es gibt zwar immer mehr davon, aber der “Hagestolz” nennt sich jetzt “Single”.
    Und “artige” Kinder sind nun wirklich nicht mehr zeitgemäß.

  5. linda schrieb am June 5, 2009:

    da sind wieder die

    NÖRGLER unterwegs, die einem keinen STAURAUM für FREUDE an der Sprache lassen anstatt sich zu freuen, dass man sich schöner Worte ERINNERT, die einem Freude BEREITEN.

    wo liegt denn das Problem, ihr seid viel zu VERBISSEN.

  6. Felix Ihlefeldt schrieb am November 22, 2009:

    Wie war es doch, als man noch TRÜBSAL blies ?
    Welch LABSAL war es da, dem Zustand entfliehn’…

  7. Sabine schrieb am June 30, 2010:

    Ich bin recht UNGEHALTEN über das BETRÜBLICHe Aussterben solch PLÄSIERLICHer Wortschöpfungen wie LEIBCHEN, an dessen Anblick man sich doch ALLENTHALBEN ERGÖTZTE…

  8. Echtzeit-Online schrieb am January 25, 2011:

    Augen&Blicke (06): Puppchen, du bist mein Augenstern…

    Das Internet ist ja voller alter Schlager, aber bei "Puppchen, du bist mein Augenstern" ist die Ausbeute doch bescheiden. Ich habe mich um dieses Lied gekümmert, weil ich das Wort „Augenstern“ so schön finde. Darum immerhin bekümmern sich auc…


RSS-Feed für Kommentare dieses Beitrags.

Leave a comment

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>