ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Erweiterung des ZVAB Produktsegments

von zvab

ab sofort auch über 11.000 alte Wertpapiere erhältlich

Nicht nur Börsianerherzen werden ab sofort beim Besuch auf zvab.com höher schlagen: Über 11.000 alte Wertpapiere wie Aktien, Schuldverschreibungen oder Genussscheine aus drei Jahrhunderten und aller Herren Länder sind ab sofort im ZVAB erhältlich. Seltenheitswert, Alter, Bekanntheitsgrad der Marke und die Gestaltung vom Papier bis hin zu den oftmals aufwändigen Zeichnungen bekannter Künstler, bestimmen den heutigen Sammlerwert der Papiere. Dieser übersteigt den eigentlichen Wert der Aktie zum Ausgabedatum meist um ein Vielfaches. So sind auch die Preisspannen auf zvab.com enorm: Die angebotenen Wertpapiere haben einen Wert von acht bis 3.000 Euro. In Sammlerkreisen werden durchaus auch schon einmal 122.000 Euro gezahlt, wenn es sich um ein besonderes Exemplar handelt, wie zuletzt bei der Gründeraktie der Deutschen Bank von 1871, die im Dezember 2004 versteigert wurde.

Das ist das Faszinierende an Historischen Wertpapieren: Es dürfte sie eigentlich gar nicht mehr geben. Und das ist, so meine ich, auch ein Punkt, der dieses Hobby so außergewöhnlich macht. Das normale Schicksal eines ungültig gewordenen Wertpapiers war, dass es eingezogen und vernichtet wurde“, erklärt der Spezialist Michael Weingarten von der Sammlerplattform aktiensammler.de.

Jedes Exemplar der alten Scheine ist individuell und einmalig, und auch der finanzpolitische Hintergrund hinter jedem Stück des alten Papiers sowie die guten Aussichten auf Wertsteigerung machen das Sammeln so spannend. Die Zahl der Sammler steigt daher beständig, weltweit sind es nach Aussagen Weingartens bereits über 20.000, die nun auch auf zvab.com eine weitere Goldgrube geboten bekommen.

28. March 2007

Stichwörter:

, ,

1 Kommentar

  1. Jacky Richter schrieb am March 30, 2007:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte…
    Beim ZVAB sieht man auf der Übersichtsseite nur einen schwarzen Fotoapparat statt kleine Bilder von den Artikeln. Schaut einfach mal zur den Mitbewerbern…


RSS-Feed für Kommentare dieses Beitrags.

Leave a comment

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>