ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Die Fackel von Karl Kraus online

von zvab
Die Fackel online
  Screenshot

Das Wiener Antiquariat und ZVAB Mitglied Fritz Moser hat uns auf ein neues, interessantes Internet-Projekt der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hingewiesen. Seit dem 1. Januar 2007 ist das Werk von Karl Kraus nicht mehr urheberrechtlich geschützt, und so ist es nun jedem registrierten Nutzer möglich, die Gesamtausgabe der von Karl Kraus 1899 gegründeten Zeitschrift Die Fackel vollständig online zu lesen, darin zu blättern und zu recherchieren. Das Angebot ist kostenlos und erfordert lediglich eine Registrierung.

Zu finden ist das digitale Zeitschriftenkonvulut unter dieser Adresse: http://corpus1.aac.ac.at/fackel/

10. January 2007

Stichwörter:

,

2 Kommentare

  1. dirk.schroeder schrieb am January 17, 2007:

    Und schön wär’s, wenn die Registrierung die das Angebot(warum?) lediglich erfordert, jedem möglich wäre. Jedoch: eine nur für einzelne Browser taugliche Programmierung verhindert dies.

  2. ZVAB schrieb am January 17, 2007:

    Kleiner Tipp in diesem Zusammenhang:

    http://www.bugmenot.com


RSS-Feed für Kommentare dieses Beitrags.

Leave a comment

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>