ZVABlog

Direkt zum Inhalt springen

Elfriede Jelinek 60. Geburtstag

von zvab
Jelinek

2004 wurde Elfriede Jelinek mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet: “für den musikalischen Fluss von Stimmen und Gegenstimmen in Romanen und Dramen, die mit einzigartiger sprachlicher Leidenschaft die Absurdität und zwingende Macht der sozialen Klischees enthüllen”, wie es in der Begründung der Jury heißt.

Die am 20.10.1946 in Mürzzuschlag (Österreich) geborene Autorin gilt als radikale Feministin und Provokateurin. Mutig übt sie in ihren Werken scharfe Kritik an der Klassen- und Männergesellschaft sowie an Fremdenfeindlichkeit und nationalsozialistischer Vergangenheit.

Für ihr sprachgewaltiges und vielschichtiges Werk, das Romane, Theaterstücke, Gedichte, Essays und das Drehbuch für die Verfilmung von Ingeborg Bachmanns Roman Malina umfasst, wurde Elfriede Jelinek bereits mit zahlreichen weiteren Auszeichnungen geehrt, wie dem Georg-Büchner-Preis (1989) und dem Theaterpreis Berlin (2002).

 

24. October 2006

Stichwörter:

, , , , , , ,

0 Kommentare

Leave a comment

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>